Chancen für die berufliche Wiedereingliederung

In Zusammenarbeit mit dem AMS Wien und dem ORF Medienstandort Küniglberg widmet sich Zeit!Raum der Problematik von langzeitarbeitslosen, geringqualifizierten Männern und startete Ende letzten Jahres ein gemeinnütziges Projekt zur beruflichen Reintegration von diesen arbeitslosen Menschen. Das Projekt startete im Oktober letzten Jahres mit sieben Transitarbeitsplätzen für Hilfs- und Lagerarbeiter. Dank der guten Ergebnisse und der hohen Zufriedenheit mit den beschäftigten Personen konnten im März fünf weitere Arbeiter in das Projekt aufgenommen werden.

Lagerflächenreduktion und Spenden für einen wohltätigen Zweck. Die Zeit!Raum Mitarbeiter sind im Auftrag des ORF am Medienstandort Küniglberg, sowie im Zentrallager in Liesing im Einsatz. Extensive Lagerflächen von rund 17.000 m² beherbergen Bestände der unterschiedlichsten Abteilungen: Von Akten über Medien und Technik, bis hin zu Requisiten. Die Freimachung und Verkleinerung dieser Flächen, sowie die Neusortierung und Umgruppierung von Beständen steht an der Tagesordnung – insgesamt soll die Lagerfläche im Rahmen des laufenden Umbaus um ein Drittel reduziert werden. Gut erhaltene, jedoch nicht mehr benötigte Bestände werden im Rahmen eines durch Zeit!Raum organisierten Spendenflohmarktes für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt.

Verlässlich und belastbar. Eine gute körperliche Verfassung und ausreichende Sprachkenntnisse, sowie grundlegende technische und soziale Kompetenzen waren zentrale Voraussetzungen für eine Aufnahme in das Projekt. Die aktuell elf Mitarbeiter stellen ihre Fähigkeiten in diesen Bereichen täglich unter Beweis. In den Medienarchiven am Küniglberg und in Liesing sind sie beim Löschen von Kassetten, sowie in der Bereitstellung im Einsatz. Freigegebene Bereiche des weitläufigen Papierarchivs werden in Zusammenarbeit mit Nutzervertretern und Archiv umorganisiert und nicht mehr benötigte Unterlagen ausgesondert. Als besonders wertvoll erweist sich die kompetente Zusammenarbeit mit den ORF Mitarbeitern der Akten- und Medienarchive, sowie des Bereichs Service und Logistik.

Wege für einen erfolgreichen Wiedereinstieg. Die informelle Aus- bzw. Weiterbildung im Rahmen der Beschäftigung, sowie ein unterstütztes Anlernen am Arbeitsplatz stehen im Vordergrund. Der fachliche Kompetenzbedarf im Projekt wird über einen Vorarbeiter bzw. Teamleiter, sowie qualifizierte Standortmitarbeiter des ORF und die Projektkoordination abgedeckt. Ziel der Kooperation ist es, den Beschäftigten über berufliche Qualifizierung und Schulung von Kompetenzen Werkzeuge mitzugeben, welche ihnen nach Ende der projektbezogenen Beschäftigung den Zugang zu einer regulären Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt erleichtern sollen. Positive Erfahrungen, sowie die Anerkennung für die erfolgreich geleistete Arbeit stellen die Grundlage für die hohe Motivation der Beschäftigten dar. Aktuelle Arbeitsmarktprognosen und persönliche Erfolge dürfen unsere Mitarbeiter durchaus hoffen lassen. Im Bereich Logistik und Lager zeigt sich eine Stabilisierung der Arbeitsmarktsituation und in verwandten Anlern- und Hilfsberufen in den Bereichen Transport und Verkehr sind gute Jobchancen zu verzeichnen.